DIE STIFTUNG

ZIELE

Wenngleich die Errungenschaften der modernen Neurochirurgie vielen Patienten zur Heilung oder wenigstens Fortführung eines lebenswerten Lebens verhelfen, sind die Behandlungen von Verletzungen an Gehirn, Rückenmark und Nervenwurzeln bisher noch in den Anfängen.

Wird beispielsweise nach einem Unfall die Diagnose einer kompletten Querschnittslähmung gestellt, so bedeutet dies für den Patienten heute einen lebenslangen Dauerzustand. Das gleiche gilt für Defekte von Hirnnerven, die durch Unfälle entstanden sind. Ebenso fehlen grundlegende ursächliche Behandlungsmöglichkeiten für die sogenannten degenerativen Hirnerkrankungen wie Morbus Parkinson, multiple Sklerose, Morbus Alzheimer etc.

Die Stiftung fördert die Forschung auf dem Gebiet der Neurobionik.
Der Stiftungszweck soll insbesondere verwirklicht werden durch

• Vergabe von wissenschaftlichen Forschungsaufträgen auf dem Gebiet der Neurobionik inklusive Stipendien

• Durchführung wissenschaftlicher Veranstaltungen

• Vergabe von Preisen für hervorragende wissenschaftliche Leistungen auf dem Gebiet der Neurobionik

• Herausgabe wissenschaftlicher Veröffentlichungen

• Klinische Erprobung der Forschungsergebnisse in der Diagnose, Therapie und Rehabilitation

Die Stiftung verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke.